Snaredrums mit Charakter

Soodeli. Eigentlich sollte ich jetzt etwas zu der grossartigen Schweizer Z-Drums Eichenfassbausnare sagen, die schon «rsch» macht, bevor man dran kommt. Geht aber nicht, weil da muss ich mir dann richtig Mühe geben. Jene gibt es emfall nur einmal und nur bei mir. Es ist die schnellste Snare der Welt, du!

Drum ein paar Takte zu Snaredrums, die auch was eigenes an sich haben.

Nebenbei: wer sich irgendwie mehr aus seinem Schlagzeug macht, als zu sagen: «Das war schon alles so aufgestellt», der muss sich mit dem Ding zwischen den Beinen auseinandersetzen. Nein – das grosse runde Ding etwas weiter vorne, meine Herren.

Continue reading «Snaredrums mit Charakter»

Paar aussergewöhnliche Drumsets

Sali!

Heute mal aus Spass an der Freude aus dem viel zu breiten Angebot an Schlagwaren ein paar Drumsets, die wenigstens ein bisschen aus dem Einheitsbrei herausragen.

Gucken und mit gutem Kopfhörer oder korrekten Lautsprechern abhören.

Das beste Set der Welt – das TAMA Silverstar – kommt aus Anstand erst auf Platz 3 🙂

Prosit!

Neu im Stall – Giannini Acryl Drumset

Eugen Giannini 14" x 5" Acrylsnare, 1959
Eugen Giannini 14″ x 5″ Acrylsnare, 1959

Oha! Schon wieder Akrül! Wie schon in jenem Artikel angedroht, hab ich ja gewusst, welches Drumset zu meiner TAMA Akrülsnare passen würde. Jetzt hab ich aber ein ganz anderes – und total extrem ungewohntes Kit ergattert:

Continue reading «Neu im Stall – Giannini Acryl Drumset»

Equipment

Um das mal klar zu stellen, Freunde: Niemand braucht mehr als einmal

  • Kick
  • Snare
  • 1-2 Toms
  • Hi-Hat
  • Crash
  • Ride

Marke, Alter und Preislage sind schnurzpiepegal.

Zweitens: Die Ausrüstung ist immer zweitrangig. Wenn du nicht spielen und nicht stimmen kannst, tönt’s nie. Deshalb haben alte Jazzer vornehmlich auf Kissen geübt. Und deshalb stehen im Berklee College furchtbare Sets herum.

Klar: Für verschiedene Musikrichtungen braucht es passende Klänge, da macht das Instrument noch die letzten 10-15% nach Technik, Tuningfähigkeiten, Stilverständnis und Musikalität des Spielers aus.

Instrumente und Produkte

Drum- und Cymbalhersteller sind Produktionsbetriebe. Das sind ganz normale betriebswirtschaftliche Firmen, die wollen

  • Geld verdienen
  • die Produktionskosten so tief als möglich halten
  • die Preise so hoch wie möglich ansetzen
  • die Marktdurchdringung erhöhen
  • andere verdrängen
  • Geld verdienen 🙂

Continue reading «Equipment»

%d bloggers like this: